Start der Mitfahrbänke

„Früher hieß es Daumen hoch, heute heißt es Schild hoch“, kommentierte Knetzgaus Bürgermeister Stefan Paulus am 13.05.2019 beim offiziellen Startschuss für das Projekt „Mitfahrbänke“ am Turngarten in Knetzgau. Mit den Mitfahrbänken stellt die Gemeinde Knetzgau auf Initiative vom Bündnis für Familien und Senioren allen Bürgern eine „Hilfe zur Selbsthilfe“ zur Verfügung. Paulus bedankte sich bei den beteiligten Firmen, seinem Mitarbeiter Thomas Zettelmeier und dem gemeindlichen Bauhof. Er dankte auch Frau Bettina Fritzler (Regionalmanagerin) von der LAG Haßberge e. V. für die Unterstützung bei der Beantragung von LEDER-Fördermitteln der EU.

„Die Mitfahrbänke, die ab heute genutzt werden können, sind ein Musterbeispiel von gelebtem bürgerschaftlichen Engagement“, sagte Paulus. Die Bürger hätten es seiner Meinung nach selbst in der Hand, den Nahverkehr zu verbessern und Menschen zu unterstützen, die unter der Woche Probleme haben nach Knetzgau oder in die Stadt Haßfurt zu gelangen. Das Gemeindeoberhaupt rief alle Mitbürger auf, sich an dem Projekt zu beteiligen.